Zero Waste – Hygiene

Auch im Bad kann man sehr gut Müll vermeiden. Es gibt mittlerweile viele tolle Produkte, die uns das ermöglichen. Wir sollten sie nutzen!
Hier ein paar Highlights:

SHAMPOO-SEIFE

Damit kann man wunderbar auf die Shampoo-Plastikflaschen verzichten. Gibt es in Unverpackt-Läden, im Internet oder in Drogeriemärkten in verschiedenen Düften und Größen.

ZAHNPUTZ-Tabletten und BAMBUS-Zahnbürste

Diese Zahnputztabletten (gibt’s in der Drogerie) kommen ohne Hilfsstoffe wie Konservierungsstoffe, Keimhemmer und Konsistenzgeber aus, weil sie trocken sind. Sie sind außerdem nicht nur frei von Mikroplastik, sondern auch plastikfrei verpackt in vollkompostierbare Tütchen aus Maisstärke. Der hohe Anteil an Zellulose sorgt dafür, dass die Zähne nicht nur geputzt, sondern auch glattpoliert werden. Dadurch wird Karies-Bakterien und Belägen die Angriffsfläche entzogen. Einfach jeden Morgen und Abend eine Zahnputztablette zerkauen, mit Speichel vermengen und dann losputzen.

TSCHÜSS WATTE: TREUE PADS & FLEXIBLE STÄBE

Wiederverwendbares REINIGUNGS-PAD: Dieses Pad entfernt einfach alles: Vom Eyeliner über das Rouge bis hin zur Grundierung. Das Ganze nur mit Hilfe von etwas Leitungswasser. Statt Watte und synthetischer Fasern besteht dieses Pad aus Stoff.
Wiederverwendbare STÄBCHEN: Die Stäbchen sind der perfekte Ersatz zum Einweg-Produkt, können einfach mit Wasser und Seife abgewaschen und mehr als 2000 Mal verwendet werden. In dem kleinen praktischen Klapp-Döschen befinden sich zwei Versionen: Die glatte für Make-up, die rauhe für die Reinigung.

VOR ALLEM FÜR MÄDELS

Unglaublich, wieviel Plastikmüll man mit PERIODENUNTERWÄSCHE vermeiden kann! Sag Tschüss zu Slipeinlagen, Tampons & Co. Man muss sich langsam heran tasten, wielange man den Slip tragen kann. Je nachdem, wie stark die Blutung ist. Es gibt mittlerweile viele Hersteller und die unterschiedlichsten Qualitäten.
Diese Unterwäsche kann auch von Frauen und Männern mit Inkontinenz-Problemen getragen werden.